InteGREATer München rockt die Willy-Brandt-Schule

„Was muss ich machen, um irgendwann mal als Manager arbeiten zu können? Welche Berufe kann ich alles nach meinem Quali ausüben? Muss ich studieren, um irgendwann mal selbst Lehrer/Lehrerin zu werden?“ Dies waren einige der vielen Fragen, die uns die Schüler und Schülerinnen der Willy-Brandt-Gesamtschule während unseres Besuchs stellten. Viele von ihnen hatten schon bereits klare Vorstellungen von dem, was sie später mal machen möchten, andere waren noch unsicher, wie sie den Weg zu ihrem Traumberuf überhaupt angehen sollen. Daher sprachen wir mit den Schülern und Schülerinnen der Klasse 7d viel über Weiterbildungsmöglichkeiten, Berufs- und Aufstiegschancen und betonten, wie wichtig dabei auch die persönliche Weitereinwicklung ist. Wir ermutigen die Schüler und Schülerinnen stets an sich selbst zu glauben und nicht aufzugeben, wenn Wünsche und Pläne mal nicht in Erfüllung gehen sollten, wie man es sich ursprünglich vorgestellt hatte. Unsere Message war: Selbstvertrauen ist der erste Schritt zum Erfolg. Denn auch wir InteGREATer hatten auf unseren Lebenswegen mit Schwierigkeiten zu kämpfen, weil entweder die Grundschullehrerin nicht daran glaubte, dass wir gut genug fürs Gymnasium waren oder die Eltern selbst mit Problemen zu kämpfen hatten und uns in unseren Zielen daher nicht ausreichend motivieren konnten. Während unserer persönlichen Berichte erzählten wir von diesen Schwierigkeiten und fragten auch die Schüler und Schülerinnen, ob sie mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben und wie sie damit umgehen.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Besuch die Schüler und Schülerinnen der Klasse 7d dazu angeregt haben, darüber nachzudenken, wie sie sich Herausforderungen selbstbewusst stellen können, um ihre persönlichen Ziele und Pläne konkretisieren und realisieren zu können.

Kenan, Frank & Vanja