Einblick in das InteGREATer-Event an der Georg-August-Zinn-Schule

Heute wurde unser Verein von den InteGREATern Nuran, Mashid, Meikel und Tanyel bei der Veranstaltung an der Georg-August-Zinn Schule in Frankfurt vertreten. Sie waren bei rund dreißig  9. Klässlern im Alter von 14 bis 16 Jahren zu Besuch. Die Veranstaltungseinleitung übernahm Nuran, die dort auch bereits als Lehrerin tätig ist.  Nachdem Tanyel den verein vorgestellt hatte, erzählte jeder InteGREATer in ca. 10 Minuten seine Geschichte. Bei dieser Veranstaltung lag der Fokus auf  den Möglichkeiten ihren Schulabschluss zu erreichen und auf Hilfestellungen, um ihre schulische Laufbahn und sowie ihre späteren Berufschancen zu verbessern.

Die Schüler waren generell eher zurück haltend, später trauten aber doch einige Schüler sich zu beteiligen und zu melden. Thematischer Gesprächsfokus waren Nachfragen zu den InteGREATern-Geschichten, sowie Tipps zur Verbesserung der eigenen Leistungen. Zudem gaben die InteGREATer  zwischendurch Impulse, um mehr über die Fähigkeiten, Lieblingsfächer, „Probleme“ oder gar Berufswünsche der Schüler in Erfahrung zu bringen.

Nach dem Gespräch in der Großgruppe wurden 3 Kleingruppen gebildet die von einem InteGREATer betreut wurde. In den Kleingruppen wurde  die Beteiligung der einzelnen Schüler intensiver. In den Kleingruppen blieben die Themen Ausbildung und Abschluss stets präsent und es wurde einigen Schülern die Möglichkeit geboten, sich zu öffnen und genauer nachzufragen.

Die Schüler konnten die Message mitnehmen, dass ein Schulabschluss, seine Fähigkeiten zu erkennen, sich Ziele zu setzen und alles Schritt für Schritt zu verfolgen, die Voraussetzungen sind, um die eigene Zukunft in die Hände nehmen zu können.