InteGREATer berichten aus ihren Jobs: Askin, Ergotherapeutin

Hallo liebe InteGREATer,

ich heiße Askin, bin 24 Jahre alt und bin hauptberuflich Ergotherapeutin.
Ursprünglich stammen meine Wurzeln aus der Türkei, aber bin hier in Deutschland geboren und aufgewachsen.
Meine Eltern sind in der Türkei geboren und mit 7 Jahren nach Deutschland gekommen. In Deutschland haben sie die Schule besucht, jedoch mit großen Schwierigkeiten, da sie und ihre Eltern die deutsche Sprache kaum beherrschten.
Die Aufgabe der Ergotherapeuten ist es, Menschen aller Altersgruppen mit physischen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen in allen Lebensbereichen zu unterstützen. Der Schwerpunkt mit Kindern zu arbeiten liegt darin, dass wir z.B. die Konzentration, Aufmerksamkeit und das Selbstwertgefühl fördern wollen. Das Wort Selbstwertgefühl möchte ich besonders aufgreifen. Wenig Selbstwertgefühl ist wie Steine vor die eigenen Füße zu legen. Ich spreche aus Erfahrung. In meiner Jugend habe ich sehr darunter gelitten. Heute bin ich sehr zufrieden mit mir selbst, rückblickend hätte ich mir jemanden gewünscht der mir den Weg weist und mir meine Stärken zeigt. Ich wäre schneller an mein Ziel gekommen und hätte mich selbst mehr geschätzt. Mir ist klar geworden wenn man sich selbst nicht schätzt, schätzen andere einen auch nicht. Ich möchte dieser jemand sein. In meinem Berufsalltag sehe ich jeden Tag, wie schwer es Kindern mit Migrationshintergrund fällt, sich in der Schule und im Alltag anzupassen. Viele Kinder haben mir während der Therapie erzählt, dass die eigenen Eltern kein oder nur wenig Deutsch können und sich nicht so ganz um die Schule und die Hausaufgaben kümmern. Das konnte ich sehr gut nachvollziehen, zwar haben mich meine Eltern immer unterstützt, trotzdem habe ich mich immer zwischen zwei Kulturen hin und her gerissen gefühlt. Heute bin ich zum Entschluss gekommen, dass man sich nicht zwischen den Kulturen entscheiden muss.
Glücklicherweise kam ich durch meinen Freundeskreis auf den Verein InteGREATer e.V.. Das Konzept hat mich sehr angesprochen und ich habe mich selbst darin wieder erkannt. Ich bin zum Entschluss gekommen, dass ich unbedingt etwas dazu beitragen möchte.